Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Home Über unsRasseRüdenTangoFrostyHündinnenQueenieÜ-EiLaceyBuffyWelpenaktueller Wurfgeplanter WurfKontakt/Impressum

Copyright & Design Western Recall's Australian Shepherds, 2018

FCI logoÖKV
Western Recall's Australian Shepherds
ÖKV /(FCI)-Zuchtstätte
Tel. +43-(0)-650-9119144
Western Recall's
seit 1998
Tango mit PC durchsichtig winzig
Australian Shepherds
Frosty Frei Winzig2

Welpen


Zuchtziel von Western Recall’s Aussies ist der vielseitige Aussie, ein Hund, der in vielen Bereichen erfolgreich ist, sei es im Hundesport, der Therapiehundearbeit, der Rettungshundearbeit, auf Hundeausstellungen oder einfach als aktiver Familienhund. Auf die Gesundheit, das Wesen und die Arbeitseigenschaften der Zuchttiere lege ich besonderen Wert. Die Welpen werden im Hinblick auf ein aktives Hundeleben mit viel Beschäftigung gezogen.

Alle Zuchttiere werden auf Hüftgelenksdysplasie und Augenkrankheiten untersucht, bevor sie in der Zucht eingesetzt werden. Weiters wird ein MDR-1-Gentest (Multi-Drug-Resistence, defekte Blut-Hirnschranke) und ein HSF-4-Gentest (erblicher Katarakt) durchgeführt, um sicherzustellen, dass alle Western-Recall’s Welpen diese Gen-Defekte nicht aufweisen.
Eine gute Sozialisierung der Welpen liegt mir ganz besonders am Herzen, weil ich erkannt habe, wie wichtig dies ist, um Welpen einen optimalen Start ins Leben zu ermöglichen.

Die Hobby-Zuchtstätte Western Recall's gibt es bereits seit 1998, der Zwingername wurde bei der FCI geschützt. Ich züchte mit dem Österreichischen Kynologenverband (ÖKV) und halte mich an die vorgegebenen Regeln und Zuchtbestimmungen für diese Rasse. Bei Western Recall’s gibt es nur wenige Würfe pro Jahr, weil ich meinen Hündinnen ausreichend Zeit zwischen den Würfen lassen möchte. Die Paarungen werden sorgfältig ausgewählt, um die Qualität der Welpen sicherzustellen.

Ich trachte danach, die Welpen schon frühzeitig gut zu sozialisieren und sie mit den verschiedensten Eindrücken zu konfrontieren (z.B. mit Wasser, wehenden und flatternden Gegenständen, mit verschiedenen Haushaltsgeräuschen, Kindergeschrei und diversen anderen lauten Geräuschen u.ä.). Die Welpen lernen schon erste kleine Herausforderungen zu meistern (wie z.B. einen Tunnel, einen kleinen Laufsteig, Rampen etc.), über alle möglichen Untergründe zu gehen (Parkett, Teppich, Rasen, Beton, Drahtgitter, Holz, Schotter etc.). Sie lernen fremde Menschen, andere Hunderassen und andere Tierarten kennen, sie bekommen die verschiedensten Spielzeugmaterialien zum Spielen, werden mit dem Autofahren vertraut gemacht und vieles mehr. Dies geschieht, damit die Welpen mit diesen Dingen möglichst wenig Probleme haben, wenn sie älter sind. Die positiven Rückmeldungen der neuen Welpenbesitzer bestätigen mir immer wieder wie vorteilhaft eine gute, frühzeitige Sozialisisation für einen Welpen ist.



TraumfängerLogoBuntFinal durchsichtig57Bluemerle Baby 2BabyBlack